Optence Förderpreis

Optence verleiht jährlich einen Förderpreis für eine herausragende Bachelorarbeit oder eine herausragende Masterarbeit.

Zweck des Preises ist es, Studierende zu besonderen Leistungen auf dem Gebiet der optischen Technologien zu motivieren bzw. für hervorragende F&E Ergebnisse auszuzeichnen.

Der Preis besteht aus einer Urkunde sowie einem Geldpreis von 500 Euro für den Bachelor Preis und 1000 Euro für den Masterpreis.

Die Preisverleihung findet auf dem Optence Netzwerktag im Winter statt. Die Preisträger haben dann die Gelegenheit, ihre Arbeiten in einem kurzen Vortrag vorzustellen.

Für die Preisvergabe vorgeschlagen werden kann jede Abschlussarbeit aus einem in Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen oder Bayern angesiedelten natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang. Eine Mitgliedschaft in einem Photoniknetzwerk ist nicht erforderlich.

Vorschlagsberechtigt ist jede/r Professor/in für die von ihm/ihr betreuten Abschlussarbeiten. Ebenso vorschlagsberechtigt sind Studierende für ihre eigene Arbeit unter der Voraussetzung, dass ein Empfehlungsschreiben des betreuenden Hochschullehrers zusammen mit der Arbeit eingereicht wird.

Die Nominierungen müssen spätestens bis zum 30. September eines Jahres bei der Optence-Geschäftsstelle eingegangen sein. Sie dürfen in der Regel nur Arbeiten betreffen, die innerhalb der vergangenen 12 Monate abgeschlossen worden sind. Ausnahmen hiervon sind möglich, wenn z.B. in einem Jahr kein Förderpreis vergeben wurde.

Download Satzung Förderpreis